Deutsche Sprach- und Literaturwissenschaft

Vertiefungskurs/Aufbaukurs/Ergänzungskurs LW II/Komparatistik: Autorenkolleg: Diktatur

Dienstag, 05.12.2017

In jedem Herbstsemester veranstaltet das Collegium generale der Universität Bern einen Zyklus ‚Literarischer Lesungen’. Ein entsprechendes Seminar behandelt ausgewählte Texte der eingeladenen SchriftstellerInnen. Die TeilnehmerInnen erhalten so die Gelegenheit, eine Reihe von Werken der Gegenwartsliteratur kennenzulernen und die Autoren in öffentlichen Veranstaltungen zu erleben. Das Thema im Herbst 2017 lautet: Diktatur. Die Fragestellung ist historisch und aktuell: Welchen Beitrag leistet die Literatur zum Verständnis undemokratischer Gesellschaftsformen – sei es zu deren erinnernder Aufarbeitung oder zur kritischen Diagnose ihrer gegenwärtigen Entwicklung? Wir lesen Texte von Christian Kracht, Serhiy Zhadan, Durs Grünbein, Lutz Seiler und Ilija Trojanow. Literatur: Christian Kracht, Eva Munz und Lukas Nikol, Die totale Erinnerung. Kim Jong Ils Nordkorea, Berlin: Rogner & Bernhard 2006. Serhij Zhadan, Warum ich nicht im Netz bin. Gedichte und Prosa aus dem Krieg, aus dem Ukrainischen von Claudia Dathe, Berlin: Suhrkamp 2016. Durs Grünbein, Die Jahre im Zoo, Berlin: Suhrkamp 2016. Lutz Seiler, Kruso, Berlin: Suhrkamp 2016. Ilija Trojanow, Macht und Widerstand, Frankfurt: S. Fischer 2015.

Veranstaltungsart:Vorlesung/Seminar
Dozierende(r): Prof. Dr. Oliver Lubrich
05.12.2017:18:15 - 20:00
Ort: Hauptgebäude
Hochschulstrasse 4
3012 Bern
105, Seminarraum

Sie können diese Veranstaltung in ihrer persönlichen Agenda speichern. In Ihrer persönlichen Veranstaltungsübersicht finden Sie alle relevanten Detailinformationen zu Ihren gespeicherten Veranstaltungen zum Ausdrucken.