Interreligiöse Studien

Basiswissen Neues Testament

Dienstag, 04.12.2018

Das Neue Testament besteht aus 27 Schriften, die grösstenteils in der zweiten Hälfte des 1. Jahrhunderts entstanden sind. Unterschiedliche Autoren melden sich im Neuen Testament zu Wort. Sie schreiben in unterschiedlichen Situationen an unterschiedliche Adressatinnen und Adressaten. Aus diesem Grund trägt jeder dieser Texte sein eigenes Gepräge. Unter ihnen sind die Evangelien und die Briefe des Paulus die Bekanntesten. Die Lehrveranstaltung bietet eine Einführung in die neutestamentlichen Schriften und ihre Umwelt. Durch die Beachtung des jeweiligen Situationsbezugs werden sowohl Grundlinien neutestamentlicher Theologie als auch die Eigenständigkeit der Einzelschriften sichtbar. Zugleich gewinnt man einen Einblick in die Entwicklung der urchristlichen Gemeinde.

Veranstaltungsart:Vorlesung/Seminar
Dozierende(r): Michael Reno Jost
04.12.2018:12:15 - 14:00
Ort: Unitobler
Lerchenweg 32-36
3012 Bern
F-105, Hörraum

Sie können diese Veranstaltung in ihrer persönlichen Agenda speichern. In Ihrer persönlichen Veranstaltungsübersicht finden Sie alle relevanten Detailinformationen zu Ihren gespeicherten Veranstaltungen zum Ausdrucken.